Nicht immer ist Baumfällung erlaubt

Baumfällung, Baum fällen, Baumfallen - Muenstergemeinde.deViel in einem eigenen Garten kann man natürlicherweise frei gestalten. Das betrifft dennoch nicht die Situation, im Fall, wenn man einen Baum fällen will. In diesem konkreten Falle sollte man eine Genehmigung haben. Es gibt bestimmte Verordnungen, die beachtet werden sollen. Was muss man beachten, im Fall, wenn man eine Genehmigung dieser Art braucht? Solche Faktoren sind bedeutend: Baumart, Baugröße und auch Zeitpunkt zum Fällen wie steht an Expertenwebseite: http://mammutbaum-leese.de/ueber-uns. Man soll sich dessen bewusst sein, dass unterschiedliche Bäume je nach Bundesland unter der Baumschutzverordnung fallen. Relativ oft wird sogar der Stammumfang berücksichtigt. Ein Baum darf eigentlich nur im Spätherbst und im Winter gefällt werden. D.h. nach der Brutzeit. Es gibt bestimmte Behörden, die Genehmigungen zur Baumfallen erteilen können.

Am häufigsten soll man die geplante Fällung bei der Naturschutzbehörde beantragen. Wenn man aber Bäume in einem Wald fällen will, muss man sich mit einem Forstamt in Verbindung setzen. In speziellen Fällen können solche Genehmigungen auch durch das Ordnungsamt erteilt werden. Damit das unkompliziert und sicher erledigt wird, ist es gut, eine sinnvolle Firma mit der Fällung von Bäumen zu beauftragen.